Fotografie

Ablauf eines Shootings

Hier erzähle ich Dir im Detail, wie der Ablauf eines Shootings aussieht. In meinem Beitrag zum Wert der Bilder und dem dazu gehörigen Podcast, habe ich Dir ja schon mal im Schnelldurchlauf erzählt, wie so ein Shootingtag abläuft. Hier möchte ich noch etwas genauer ins Detail gehen und Dir einen genaueren Einblick geben. Auch zu dem Post wird es eine Podcast-Folge geben.

Vor dem Shooting

Vorab ist es immer wichtig, dass wir uns kennenlernen. Der erste Kontakt erfolgt über E-Mail oder andere Nachrichtenmöglichkeiten.

Im Idealfall folgt ein Telefonat, in dem wir schon Ideen und Vorstellungen besprechen können. Ich kann Dir Locations vorschlagen und du kannst mir erzählen, was du Dir vorstellst, wie das Bild später aussehen soll.

Sollte es zeitlich und räumlich möglich sein, kann auch ein Treffen in einem Café oder in einem Park vorab stattfinden.

Während dem Shooting

Ich fahre etwas eher, oder, wenn möglich schon mal am Tag vorher, zu der Location, um zu schauen, was sich für Möglichkeiten ergeben. Kann dort genau das Bild erstellt werden, wie wir uns das gedacht haben?

Sollten wir uns nicht schon vorher kennengelernt haben, findet zum Treffpunkt das erste Kennenlernen statt. Dort ist ja dann auch das tierische Model dabei. Daher ist es mir ganz wichtig, dass ich nicht nur den Besitzer kennenlernen, sondern vor allem das Model genug Zeit hat, sich mit mir anzufreunden. 🙂

Nach einiger ausgiebigen Begrüßung, gehen wir los. Das Ganze soll sowohl für den Hund, als auch für uns Menschen entspannend sein. Deshalb wähle ich gerne Orte, wie zum Beispiel einen großen Park, wo wir spazieren gehen können und der Hund Hund sein kann.

Meine Aufgabe ist es dann, schöne Orte und Momente spontan einzufangen. Deinen Liebling so abzulichten, wie er ist, aber auch, wenn es sich anbietet, gestellte Bilder zu machen. Jenachdem, was uns gerade angeboten wird.

Ein Shooting dauert ca. ein bis zwei Stunden. Kann auch länger oder kürzer sein. Wichtig dabei ist, dass es dem Hund gut geht und er mit Spass bei der Sache ist. Sobald erste Anzeichen von Unlust auftauchen, wird das Shooting beendet.

Nach dem Shooting

Wenn wir beschlossen haben, das Shooting zu beenden, wird der Hund ordentlich belohnt. Das kann in Form von Leckerchen, aber auch in Form von einer Spiel- und / oder Kuscheleinheit sein. Das hängt von dem jeweiligen Wuschel ab.

Wir verabschieden uns und jeder fährt zu sich nach Hause. Dort angekommen, lade ich die Bilder auf meinen Computer und sortiere, welche Bilder gelöscht werden und welche in die Galerie für dich zur Auswahl kommen.

Du bekommst du Link zur Galerie, sobald sie fertig gestellt ist, und ich warte, bis du deine Bilder ausgewählt hast. Dabei ist es wichtig, dass du Dir soviel Zeit lässt, wie du brauchst. Solltest du dich nicht entscheiden können, gibt es auch die Option, kostenpflichtig weitere Bilder hinzuzufügen.

Ich bearbeite deine Auswahl individuell für dich und du bekommst einen erneuten Link zum downloaden der Bilder. Damit ist dann von meiner Seite der Shootingprozess abgeschlossen. Ich freue mich natürlich sehr, wenn du mir ein Feedback gibst und auch gerne Bewertungen bei Google und Facebook hinterlässt. Auch anderweitige Empfehlung und Werbung für mich fände ich klasse. 🙂

Teaser Geschenk

Wenn Du Dir unsicher bist, was für ein Hundeshooting vorab und währenddessen wichtig ist, dann schau nächsten Sonntag wieder hier herein, denn dann habe ich ein Freebie für dich vorbereitet, was du ab dann runterladen kannst.


Dir gefällt der Beitrag zum Ablauf eines Shootings? Dann Pin das Bild doch gerne bei Pinterest:

 109 total views,  3 views today

Yvonne

Fotografin mit Herz und Leidenschaft um Dir eine einmalige Erinnerung zu schaffen. ❤️

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

1 Kommentar

  1. […] aller erst als Disclaimer vor weg. Es ist nicht wichtig, dass dein Hund Tricks für Hundeshootings kann. Das hier aufgelistete ist cool, wenn der Hund es kann, aber absolut nicht notwendig. Es ist […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.